pvs-suedwest

Datenschutzhinweise und Nutzungsbedingungen

für die Patientenservices der PVS Südwest GmbH

Den Text können Sie auch hier als PDF-Dokument herunterladen: Download

Im Folgenden informieren wir über die Art, den Umfang und die Zwecke der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rechnungsportal der PVS Südwest GmbH. Um Ihre Daten zu schützen, streben wir höchstmögliche Datensparsamkeit und Transparenz bei der Verarbeitung personenbezogener Daten an. Durch die Implementierung technischer und organisatorischer Maßnahmen ist sichergestellt, dass Ihre Daten zu jedem Zeitpunkt unter Berücksichtigung der geltenden Vorschriften verarbeitet werden und geschützt sind.

Bestimmte Änderungen können unter Umständen Anpassungen an dieser Datenschutzerklärung und den Nutzungsbedingungen erfordern, da sich zum Beispiel eingesetzte Technologien ändern. Die hier abrufbare Version stellt immer den aktuellen Stand dar.

Rechnungsportal der PVS Südwest

Das Rechnungsportal ermöglicht Services zur erhaltenen Privatliquidation.
Die Nutzung des Rechnungsportals und damit auch die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die PVS Südwest GmbH unterliegen Ihrer freien Entscheidung und sind freiwillig.

Einwilligung

Damit Sie das Rechnungsportal vollumfänglich nutzen können, benötigen wir außerdem Ihre Einwilligung. Die Einwilligung erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Für einzelne Dienste/Funktionen können abweichende Regelungen gelten. Auf diese wird in den jeweiligen Online-Diensten/Funktionen hingewiesen.

Widerruf der Einwilligung

Sie können Ihre abgegebene Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung in die Datenverarbeitung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Bereits gestellte Online-Anträge werden jedoch durch die zuständige Stelle weiterbearbeitet.

Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, damit Sie die über das Rechnungsportal angebotenen Online-Dienste in Anspruch nehmen können (Verarbeitungszweck).
Nach erfolgreicher Anmeldung im Rechnungsportal werden die auch auf der Rechnung enthaltenen Daten angezeigt.
Im Rechnungsportal sind Ihre Daten zur Nutzung vieler zur Verfügung gestellter Online-Dienste erforderlich. Wenn Sie Online-Dienste über das Rechnungsportal nutzen, erfolgt eine Übermittlung der im Formular des jeweiligen Online-Dienstes erhoben Daten an die zuständigen Stellen. Diese Übermittlung bedarf Ihrer Einwilligung. Der Zweck der Übermittlung und Verarbeitung Ihrer Daten besteht darin, dass Sie die von dem Online-Dienst angebotenen Funktionen in Anspruch nehmen können. Die zuständigen Stellen sind ebenfalls verpflichtet, nur angemessene und für den jeweiligen Zweck notwendige Daten zu verarbeiten.

Weitere Daten können im Rahmen bestimmter Online-Dienste erfasst werden, um diese dort zu nutzen. Diese Daten können besondere personenbezogenen Daten wie beispielsweise Gesundheitsdaten sein.

Cookies

Für die Funktionalität des Rechnungsportals werden technische Cookies eingesetzt. Diese sind erforderlich, um die Informationen an Ihre Bedürfnisse anzupassen und sind nicht einwilligungspflichtig. Die Sitzungs-Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten und werden beim Abmelden oder Schließen des Browsers gelöscht oder verlieren nach einer durch das Rechnungsportal definierten Zeitspanne ihre Gültigkeit.

Besondere personenbezogene Daten

Zur Abwicklung von angebotenen Online-Diensten ist es möglich, dass auch personenbezogene Daten von Kindern und Jugendlichen verarbeitet werden. Eine Zustimmung der Erziehungsberechtigten ist bis zum 16. Lebensjahr erforderlich. Eine Nutzung durch Minderjährige bis zum 16. Lebensjahr wird durch diese Nutzungsbedingungen ausgeschlossen.

Datenspeicherung

Die Daten werden nicht dauerhaft im Portal gespeichert. Vom Anwender eingegebene Daten werden nur insoweit gespeichert, als sie für den Verlauf der aktuellen Anfrage erforderlich sind.

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen. Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu. In manchen Fällen können oder dürfen wir Ihrem Anliegen nicht entsprechen. Sofern dies gesetzlich zulässig ist, teilen wir Ihnen in diesem Fall den Grund für die Ablehnung Ihres Anliegens mit.

Ansprechpartner für den Datenschutz

Ihre Anliegen zum Datenschutz richten Sie bitte unmittelbar an den Datenschutzbeauftragten der PVS Südwest GmbH, Postanschrift C 8, 9, 68159 Mannheim oder E-Mail: datenschutz@pvs-suedwest.de oder Fax: 0621-1645370.

Recht auf Beschwerde

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Kontaktdaten der zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart
Telefon 0711/615541-0
Telefax 0711/615541-15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
(Schutzbedürftige Daten sollten nicht unverschlüsselt per E-Mail oder via Telefax übertragen werden.)
PGP-Fingerprint: E4FA 428C B315 2248 83BB F6FB 0FC3 48A6 4A32 5962
Homepage: www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

Stand: Juli 2022

ihre arztrechnung | copyright 2022 cirromed GmbH